Die Expertinnen vom Umweltbildungszentrum Steiermark, Mag.a Martina Krobath, BEd und Dr.in Nicole Prietl besuchten vor den Herbstferien die 2. und 3. Klasse im Rahmen der Projekte „Schnecken checken“ und „Ein Flusskrebs in unserer Klasse“ und gestalteten einen besonders interessanten Vormittag. Sie brachten Schnecken und einen heimischen Flusskrebs in unsere Klassenzimmer mit!

Die Schülerinnen und Schüler konnten die Tiere in Stille beobachten und so aus nächster Nähe etwas über ihre Verhaltensweisen lernen. Die Neugier der Kinder war geweckt und es wurde eine Vielzahl an Fragen gestellt. Die Expertinnen erklärten uns zum Beispiel die Themen Körperbau, Körperfunktionen, Wachstum und Häutung, Nahrung, Feinde, Vorkommen, Gefährdung, Schutzmaßnahmen, Arten und Fortpflanzung. Danach hatten die Kinder Gelegenheit, ihr erworbenes Wissen in spielerischer Form zu festigen.

Daraufhin bauten die Expertinnen mit den Kindern gemeinsam Aquarien auf, um den Tieren bis Ostern den idealen Lebensraum in unseren Klassen zu bieten. Nun können die Kinder ihren Flusskrebs und ihre Schnecken täglich beobachten und lernen, für Tiere Verantwortung zu übernehmen. Zum Beispiel wird unser Flusskrebsweibchen „Kiki“ dreimal in der Woche von den Kindern der 3. Klasse gefüttert.

Vielen Dank an Frau Mag.a Martina Krobath, BEd und Dr.in Nicole Prietl für diese tollen Projekte!