Faschings – und Semesterfinale in der Volksschule Stainztal

Neues Schutzgeländer

” Euer altes Schutzgeländer gehört ausgetauscht – ich schenke der Schule ein neues!”,

teilte der ehemalige Schüler und jetzt Chef der Firma Galli bei der Schuleinschreibung seiner Tochter dem Leiter mit.

Schon zwei Wochen später durften sich alle SchülerInnen und LehrerInnen über ein hochwertiges Nirosta – Geländer freuen.

Der Schulleiter bedankt sich recht herzlich bei seinem ehemaligen Schüler Jürgen Galli für das großzügige Geschenk! 

Lesung: Frau Waltraud Rath

Bericht von Herrn Gerhard Langmann:

Kaltes Abenteuer im warmen Klassenzimmer

Kinderbuchautorin Waltraud Rath hatte zur Lesung nicht nur ihr jüngstes Büchlein mitgebracht, sondern auch Tochter Sabine Rath, die den Vortrag mit den Tönen ihres Klangschalenspiels untermalte. Dasselbe machte Lehrerin Gerti Deutschmann, welche die Zeichnungen aus dem Buch im Großformat vorzeigte. Bei der Lesung ging es um die Freunde Mira und Valentino, die so gerne eine winterliche Landschaft erlebt hätten. Dank des Eisgeistes brachte die Kälte tatsächlich Eis auf den Teich, doch bei einer Pirouette brach Mira auf dem Eis ein und Valentino blieb zu ihrer Rettung nur der Sprung in das kalte Wasser. Eingehüllt in eine Glaskugel erlebten die beiden eine wundervolle Reise zum Eispalast, in dem der Eisgeist – in Wirklichkeit der verzauberte Adalbert zu Hohenfeld – wohnte. Ihn zu befreien war nur in einer Vollmondnacht möglich. Klar unternahmen die Kinder das Wagnis, mit Hilfe des Einhorns brachten sie dem Verzauberten die zur Errettung notwendige Eisblume. Gerettet wurde aber nicht nur Adalbert, sondern auch das Einhorn, das sich als Heidemarie herausstellte. Zudem verwandelte sich der Eispalast in das ursprüngliche Schloss zurück. Die Heimreise von Mira, Valentino, Adalbert und Heidemarie mit einem Abstecher zu den Emilys verlief sehr turbulent. Sie endete aber mit einem Happyend: Die Eisblumen stellten sich als echte Kristalle heraus.

Erfreuliches gab es abschließend für alle Kinder: Waltraud Rath hatte für sie goldgelbe Muffins vorbereitet. „Es war aufregend“, zeigte sich Lukas (7) von dem Gehörten sehr angetan. „Ich lese daheim sehr viel“, fand Sophie (6) die Lesestunde als eine willkommene Anregung.